Gewerbe/Firmen/Mittelständische Betriebe

UNSERE FIRMENKUNDEN BETRACHTEN WIR ALS UNTERNEHMEN IN EIGENER SACHE

Wir beraten unsere Kunden in allen Bereichen (Haftpflicht, Sach- und Inhalt, Fuhrpark, Maschinen- / Transport- Versicherungen / Betriebliche Altersversorgung etc.) und bieten individuelle Versicherungslösungen an. Wir analysieren Ihren Bedarf und suchen für Sie die optimalsten Preis/Leistungsverhältnisse. Hierbei bedienen wir uns unserer langjähriger Erfahrung und hervorragenden Kontakten zu den Versicherungsunternehmen.

 

 

egal ob Sie

  • ein mittelständischer, produzierender Betrieb sind (Bäckerei)
  • im Wohnungsbau tätig sind ( siehe Richtfest WOGENO)
  • über ein eigenes Geschäft verfügen (Juwelier Glück)
  • als Freiberufler arbeiten (Rechtsanwalt, Steuerberater/ WP )
  • Arzt/ Apotheker sind

    Wir unterstützen Sie im täglichen Geschäft, denn in einem sich ständig ändernden Geschäftsumfeld ist hohe Flexibilität und Anpassung gefragt.

    Unsere Produkte für Gewerbekunden

    Die Betriebshaftpflichtversicherung (BHV) deckt die Haftpflichtrisiken von Gewerbetreibenden und industriellen Unternehmen, Freiberuflern und Handwerkern ab.
    Die Berufshaftpflichtversicherung ist eine Haftpflichtversicherung für bestimmte Berufe, die durch mögliche Fehlberatung ein erhöhtes Risiko, Vermögensschäden anzurichten, aufweisen. Hierzu zählen z.B.  Ärzte, Architekten und Ingenieure.
    Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist eine Berufshaftpflichtversicherung für alle Personen und Firmen, bei denen ein Berufsversehen echte Vermögensschäden - in der Regel nicht Personen- oder Sachschäden - zur Folge hat. Hierzu zählen z.B.  Rechtsanwälte, Steuerberater & Wirtschaftsprüfer, Patentanwälte, Insolvenzverwalter.
    Die „Directors and Officiers´Liability Insurance“ ist eine Art Berufs-Haftpflicht Versicherung für Manager. Für den Fall, dass Geschäftsführer einer GmbH, Vorstands- oder Aufsichtsratsmitglieder von Ihrem Unternehmen oder von Dritten wegen eines Vermögensschadens haftpflichtig gemacht werden. Die Risiken drohen in allen Entscheidungsbereichen. Manager werden in zunehmendem Maße für die Fehlentwicklungen in ihrem Unternehmen verantwortliche gemacht. Diese sog. Organmitglieder haften mit ihrem gesamten Privatvermögen.
    Diese leistet Entschädigung für den entgangenen Betriebsgewinn und die fortlaufenden Kosten, wenn der Betrieb infolge eines Sachschadens an Maschinen oder technischen Anlagen unterbrochen ist. Die Sachschäden können z.B. durch Bedienungsfehler, Fahrlässigkeit, Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler, Kurzschluss, Überlastung, Sturm, Frost etc. verursacht sein
    Form der Schadenversicherung, die auf die Zerstörung, die Beschädigung oder das Abhandenkommen versicherter Sachen, d.h. auf das sog. Sachsubstanzinteresse bzw. das Interesse am Sachwert abstellt. Die Sachversicherung ist weitgehend nach einem einheitlichen Muster gestaltet (und zwar nach dem der Feuerversicherung); die Unterschiede liegen v.a. im Umfang der versicherten Gefahren (z.B. Feuer, Leitungswasser, Sturm , Hagel , Überspannungsschäden etc.) und versicherten Sachen (Betriebsgebäude, Sach- und Inhaltsversicherung ) und in gefahrenspezifischen Sonderregelungen wie z.B. die Transportversicherung. Gewerbliche Sachversicherungen können ein Unternehmen durch individuelle Absicherungen vor den finanziellen Folgen schützen
    Die Berufsrechtsschutz umfasst in erster Linie die  Absicherung von  Berufstätigen bei Rechtsstreitigkeiten mit dem Arbeitgeber und den Sozialversicherungsträgern.
    Die Firmenrechtschutz Versicherung dient dem Schutz einer Firma bei  möglichen Forderungen von Schadenersatz. Ferner verteidigt die Versicherung das Unternehmen bei fahrlässigen Straftaten oder anderen Ordnungswidrigkeiten.
    Die betriebliche Altersversorgung (bAV) liegt vor, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer aus Anlass eines Arbeitsverhältnisses Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität und/oder Tod zusagt.

    Hier kann eine Gruppe von Personen/Mitarbeitern zu vorteilhaften Konditionen mit festen Versicherungssummen oder individuell nach Mitarbeiterstruktur/ Gruppen Krankenversicherung.
    Die Fuhrparkabsicherung ,auch Flottenmanagement , ist die Absicherung von Fahrzeugflotten. Damit der Fuhrpark einsatzbereit bleibt und Schäden möglichst rasch und unkompliziert behoben werden können, genügt eine einzige, aber umfassende Kfz-Police, die als Rahmenvertrag sämtliche Fahrzeuge eines Unternehmens abdeckt: die Flottenversicherung.
    Die Transportversicherung bietet eine Allgefahrendeckung (all risks) Sie umfasst bewegliche und stationäre Risiken.